Die Verschlüsselung ist eine Kerntechnologie im Rahmen der IT-Sicherheit. 1976 wurde das Konzept der asymmetrischen Chiffrieralgorithmen oder auch public-key-Algorithmen von Rivest, Shamir und Adleman (RSA) vorgestellt. Damit wurde quasi der bis heute gültige state-of-the-art Verschlüsselungsstandard geschaffen, der vor allem durch das beliebte Programm Pretty Good Privacy (PGP) berühmt wurde — das wohl bekannteste Verschlüsselungsprogramm für den Computer. Bei PGP wird zur Verschlüsselung und dem Signieren von Nachrichten ein Schlüsselpaar (e, d) benutzt, das über ein komplexes mathematisches Verfahren miteinander verbunden ist. Das Schlüsselpaar wird durch den Benutzer geheim erzeugt. Der Schüssel e ist der öffentliche Schüssel und dient zum Verschlüsseln von Nachrichten und der Verifikation von signierten Dokumenten. …


Ein Passwort ist wohl die verbreiteste Methode, um Zugangsdaten aller Art (Persönliche Daten, Bankgeheimnisse, betriebliche Informationen) vor dem Zugriff Dritter zu schützen. Der Nutzer wird dazu aufgefordert, eine festgelegte Zeichenfolge einzugeben, meist in Verbindung mit einem Benutzernamen.

Wie sicher ein Passwort ist, hängt zum einen von der Passwortlänge ab. Viel wichtiger sind jedoch die benutzten Zeichen (Buchstaben in Groß.- und Kleinschrift, Zahlen und Sonderzeichen).

Angenommen, ein Brute-Force-Algorithmus soll ein 6 Zeichen langes Passwort knacken, und es ist bekannt, dass das Passwort lediglich aus den Ziffern 0–9 besteht. Dann gibt es 10 mögliche Ziffern hoch 6=1.000.000 …

IT-Sicherheitsexperte & Programmierer - Mitbegründer der Initiative bleib-Virenfrei.

Get the Medium app

A button that says 'Download on the App Store', and if clicked it will lead you to the iOS App store
A button that says 'Get it on, Google Play', and if clicked it will lead you to the Google Play store